Peter Gladisch Dienstleistungen

Aus einer Hand


Kosten für Schlegelmäher betragen 80€ am Tag zgl. Mwst.

Kosten für Betonkettensäge 121,50€ am Tag zgl. Mwst


Kosten für Agria 3400 Gartenfräse 80€ am Tag zgl. Mwst.


Kosten für Bosch-Abrisshammer 52,65€ am Tag zgl. Mwst.


Kosten für Bosch Stemmhammer 20,25€ am Tag zgl. Mwst.


Kosten für Rohrreinigungsmaschine Spirale 44,55€ am Tag zgl. Mwst.


Kosten für Stihl Hochentaster, Teleskop-Motorsäge 39,69€ am Tag zgl. Mwst.


Kosten für Kehrnbohrgerät Cedima 47,79€ am Tag zgl. Mwst. und zgl. Zubehör

Bohrkrone je nach Größe € 21,01 bis € 37,82 / € 25,00 bis € 45,00 Brutto
Wasserbehälter: € 8,41 / € 10,00 Brutto
Verlängerung 200mm: € 4,21 / € 5,00 Brutto
Mindestabnutzung bis 0,4mm im Preis enthalten
je 0,1mm mehr zusätzlich € 10,00 / 11,90 Brutto


Kosten für Weber Rüttelplatte  36,45€ am Tag zgl. Mwst. 


Kosten für Ziegelsäge  36,45€ am Tag zgl. Mwst.


weiter Leihgeräte, werden wir  noch hinzufügen.





AGB Werkzeugverleih


1. Allgemeine Rechte und Pflichten der Vertragsparteien

1. Der Vermieter verpflichtet sich, dem Mieter die im Vertrag einzeln aufgeführten Mietgegenstände für die angegebene Dauer in Miete zu überlassen.

2. Der Mieter verpflichtet sich, die Miete vereinbarungsgemäß zu zahlen, das Gerät Ordnungs – und vertragsgemäß zu behandeln und es nach Beendigung der Mietzeit gesäubert zurückzugeben.


2. Beginn der Mietzeit

1. Die Mietzeit beginnt bei Abholung durch den Mieter oder bei Zustellung durch den Vermieter.


3. Ende der Mietzeit

1. Die Mietzeit endet, indem der Mieter den Mietgegenstand vertragsgemäß an den Bestimmungsort zurückgibt.


4. Mietzahlung

1. Die Miete ist bar bei Rückgabe des Gerätes zu zahlen. Bei Langzeitvermietung wird jeweils zum Monatsende eine Rechnung gestellt.


5. Lieferung und Abholung

1. Lieferung und Abholung durch den Vermieter wird berechnet.


6. Haftung für Mietgegenstände und Zubehör

1. Der Mieter haftet für den ordnungsgemäßen Zustand des Mietgegenstandes. Wird der Mietgegenstand defekt oder gar nicht zurückgebracht, übernimmt der Mieter die anfallenden Kosten oder auch die Neuanschaffung des Mietgegenstandes.

2. Der Mieter trägt auch die Kosten für die Ausfallzeit des Mietgegenstandes. Es wird die volle Mietgebühr pro Tag berechnet.

3. Bei Rückgabe eines verschmutzten Mietgegenstandes werden für die Reinigung pro Mietgegenstand 20,-- € berechnet.


7. Verlust des Mietgegenstandes

1. Der Verlust eines Mietgegenstandes ist dem Vermieter sofort anzuzeigen.


8. Schadensfall

1. Der Mieter ist verpflichtet, jede Beschädigung des Mietgegenstandes dem Vermieter sofort anzuzeigen, unabhängig davon, ob diese Beschädigung auf Verschleiß oder Eigenverschulden beruht.

2. Erst nachträglich durch den Vermieter festgestellte Mängel ( durch unsachgemäße Behandlung des Mietobjektes) werden in Rechnung gestellt.


9. Pflichten des Mieters in besonderen Fällen

1. Der Mieter darf einem Dritten weder den Mietgegenstand weitervermieten, noch Rechte aus diesem Vertrag abtreten oder Rechte irgendwelcher Art an dem Mietgegenstand einräumen.
2. Der Mieter ist nur Besitzer, nicht Eigentümer des Mietgegenstandes. Pfändungen, Beschlagnahmungen oder sonstige Maßnahmen Dritter sind somit nicht statthaft.


10. Unterhaltspflicht des Mieters

1. Der Mieter ist verpflichtet, den Mietgegenstand vor Überbeanspruchung in jeder Weise zu schützen.

2. Die Mietgegenstände dürfen nur für die vorgesehenen Einsatzzwecke verwendet werden und nur mit dem vom Hersteller vorgesehenen Zubehör.

3. Der Mieter bestätigt durch seine Unterschrift, dass er vom Vermieter über die Bedienung und Handhabung des Mietgegenstandes vertraut gemacht wurde.

4. Der Mieter verpflichtet sich, die Unfallverhütungsvorschriften zu beachten. Schadensersatzansprüche, gleich welcher Art, können hieraus nicht gegen den Vermieter geltend gemacht werden.


11. Rückgabe

1. Ist ein Rückgabetermin vereinbart, so ist dieser einzuhalten, da eine Nachvermietung vorliegt. Bei Nichteinhaltung werden die dem Vermieter entstehenden Kosten, dem Mieter in Rechnung gestellt.


12. Kaution

1. Der Vermieter ist berechtigt, vor Beginn des Mietvertrages eine Kaution bis zur Höhe des Neupreises des Mietgegenstandes zu verlangen. Die Kaution ist bei Rückgabe des Mietgegenstandes in vertragsgemäßem Zustand zur Rückzahlung fällig. Auf Verlangen ist der Personalausweis zu hinterlegen.


13. Mietdauer

1. Ein Miet – Tag = 24 Std.; Kurzzeitmiete = 4 Std.; Wochenendtarif = 1,5 Tage; Sonn – und Feiertage werden für Handwerksgeräte und das dazugehörige Werkzeug (ausgenommen, Heizungen und Bautrockner) nicht berechnet.


14. Kündigung

1. Der Vermieter ist berechtigt, den Mietvertrag fristlos zu kündigen.


15. Erfüllungsort

1. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist das Amtsgericht Seesen.